Die temperamentvolle Tortorella arbeitet als Filmkomparsin in der römischen Cinecittà. Dort verdient auch Umberto seinen Unterhalt. Er ist nicht gerade ein Adonis, aber hinter Tortorella her. Doch sie will am Silvesterabend in besserer Gesellschaft feiern. Nachdem sie versetzt wurde, nimmt sich doch mit Umberto vorlieb. Als der routinierte Taschendieb Lello im Silvestertrubel seinem Job nachgeht, trifft er auch das seltsame Paar...

Regisseur Mario Monicelli ("Diebe habens schwer", "Räuber und Gendarm") brachte mit dieser Komödie zwei herausragende Persönlichkeiten des italienischen Films zusammen: Anna Magnani und Totò. Die unvergessene Magnani war eine Vollblutschauspielerin von vulkanischem Temperament. Totòs vielschichtige Komik machte ihn in den 50er- und 60er-Jahren ebenfalls zu einem Publikumsliebling in seiner Heimat. Das schauspielerische Format der beiden bestimmt auch dieses Werk.