Der ungeschickte Kleinganove Cosimo kommt wegen Autodiebstahls ins Gefängnis. Dort erfährt er von einem großen Coup, bei dem ohne Risiko viel Geld zu holen sei. Mit Hilfe seiner alten Komplizen entwickelt er einen Plan, um aus dem Gefängnis zu kommen. Gegen Bezahlung soll der nicht vorbestrafte Boxer Peppe die Schuld für den Autodiebstahl auf sich nehmen und die Haftstrafe an Cosimos Stelle antreten. Aber Peppe wird verhaftet, ohne dass Cosimo freikommt. Er gibt vor, für drei Jahre einsitzen zu müssen, und Cosimo vertraut ihm den Plan an. Doch Peppe erhielt nur ein Jahr - auf Bewährung. Nun will Peppe selbst den Plan in die Tat umsetzen, doch dies ist gar nicht so einfach ...

Ein Meisterwerk des italienischen Kinos von Mario Monicelli ("Dieb aus Leidenschaft"), in dem der Regisseur einmal mehr die Welt der kleinen Gauner in den Mittelpunkt stellte Achten Sie auf die Filmmusik des Komponisten Piero Umiliani, der zur Entwicklung des Jazz-Soundtracks beigetragen hat, der als charakteristisch für den europäischen Film noir der Sechziger- und Siebzigerjahre gilt. Die Karrieren der Hauptdarsteller Marcello Mastroianni und Vittorio Gassman erhielten durch den großen Erfolg von "Diebe haben's schwer" einen großen Auftrieb - vor allem die Gassmans, der zuvor als ungeeignet für komödiantische Rollen galt und in der Rolle des stammelnden Gauners erstmals auch sein komisches Talent beweisen konnte. Der Spaß war 1959 für den Oscar als bester nicht englischsprachiger Film nominiert.

Foto: arte F/Studiocanal