New York City, Künstlerviertel Tribeca. Bei dem Szene-Italiener "Gigino" ist der Teufel los, denn der Laden ist eines der angesagtesten Top-Restaurants in New York. Senior-Chef Louis Cropa hat den Betrieb längst seinem Sohn Udo übergeben, während er selbst noch ein Wettbüro unterhält. Eines Abends geht alles schief: Zwei Killer, die einen hoch verschuldeten Koch ausnehmen wollen, bereiten das Dinner etwas zu blutreich zu ...

Regisseur Bob Giraldi ist selbst Betreiber eines populären italienischen Restaurants in New York. Mit anderen Worten: Giraldi weiß ziemlich genau, wovon er in "Dinner Rush - Killer zum Dessert" erzählt. Mit hohem Tempo, aber ohne Hektik führt Giraldi den Zuschauer hinter die Kulissen des Restaurantbetriebs.

Foto: BR