Mittlerweile haben die Expeditionsmitglieder festgestellt, dass sie nicht alleine auf dem Plateau sind. Hier leben Affenmenschen. So faszinierend die Entdeckung ist: die bislang unbekannten Lebewesen überfallen die Gruppe und nehmen Professor Challenger und Professor Summerlee gefangen. Challenger ist trotz der Gefahr begeistert von diesen Geschöpfen und ihrer Bedeutung für die Wissenschaft - beweisen sie doch, dass der Mensch vom Affen abstammt. Roxton, Agnes und Edward treffen währenddessen am Ufer des Sees auf Indios, Feinde der Affenmenschen, und verbünden sich mit ihnen. Währenddessen werden die Gefangenen Zeugen, wie die Affenmenschen einen Indio auffressen. Angst macht sich unter ihnen breit. Doch bevor auch sie den Affenmenschen zum Opfer fallen, werden sie von ihren Kollegen und den Indios befreit...

Regisseur Stuart Orme ("Die Bildhauerin" ("Puppet Masters - Bedrohung aus dem All"), inzenierte den packenden Zweiteiler nach dem gleichnamigen Abenteuerdrama von "Sherlock Holmes"-Erfinder Sir Arthur Conan Doyle. Daebi ging er relativ werktreu vor, starke Darsteller und aufwändige Dinosaurier-Animationen sorgen für beste Abenteuerunterhaltung.