Stadtarzt Dr. Knock eröffnet seine Praxis im malerischen Bergdorf Mariengrün. Doch - dort sind alle Bewohner rund um gesund und denken nicht im Traum daran, zum Arzt zu gehen. Erst Knocks gewagte These ("Gesunde Menschen sind nur Kranke, die von ihrem wahren Zustand nichts wissen") verschafft ihm ein florierendes Geschäft und nach wenigen Wochen tragen alle ihre "kranken" Körper und auch ihr Geld zu Doc Knock. Nur die Tierärztin Kai misstraut dem Scharlatan und forscht in der Vergangenheit des Hochstaplers ...

Top-Schauspieler wie Burgtheater-Star Gert Voss als Dr. Knock, Veronica Ferres ("Schtonk", "Rossini - Oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief") als clevere Tierärztin Kai oder die Berliner Volksbühnen-Schauspielerin Sophie Rois ("Liebe deinen Nächsten", "Wir können auch anders") als Dorfschlampe machen es dem Grimme-Preisträger Dominik Graf ("Sperling und das Loch in der Wand") leicht, seine Satire überzeugend und - erneut mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet - zu inszenieren. Auch Drehbuchautor Günter Schütter adaptierte Jules Romains Theaterstück "Knock oder Der Triumph der Medizin" perfekt. Regisseur Graf, der neben zahlreichen Folgen der Krimi-Serie "Der Fahnder" weitere preisgekrönte Filme wie "Der kostbare Gast" (Bayrischer Filmpreis '79), "Die Katze" (Bundesfilmpreis '88, mit Götz George) oder "Tiger, Löwe, Panther" (Deutscher Fernsehfilmpreis '89) vorweisen kann, schaffte mit seiner Komödie aus Bayern eine "herrlich frische, wundersam freche (und auch böse) Satire, darüber wie die Segnungen der modernen Zivilisation in ein idyllisches Alpendorf kommen", so die Jury des Grimme-Instituts.

Foto: BR