Auf einer belebten Einkaufsstraße in Venedig wird ein afrikanischer Straßenhändler erschossen. Erste Vermutungen, die Boutiquenbesitzer hätten ein Exempel statuiert, weil sie durch den Verkauf gefälschter Designerware Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, erweisen sich als Sackgasse. Auch der überraschende Fund von Rohdiamanten in der Wohnung des Ermordeten bringt die Ermittlungen nicht voran. Als Brunetti endlich eine heiße Spur verfolgt, wird ihm der Fall plötzlich vom Innenministerium in Rom entzogen. Doch der Commissario setzt seine Ermittlungen heimlich fort...

Regisseur Sigi Rothemund, Spezialist für perfekt deutsch sprechende italienische Ermittler ("Commissario Laurenti - Gib jedem seinen eigenen Tod"), inszenierte hier bereits seinen elften Krimi nach den Erfolgsromanen der in Venedig lebenden Bestseller-Autorin Donna Leon. Nachdem die Spannung in den letzten Folgen arg gelitten hatte und die ein oder andere Episode eher wie ein Venedig-Reiseführer daherkam, gelang Rothemund nach dem Drehbuch von Hoger Joos ("Hölle im Kopf") immerhin mal wieder ein halbwegs spannender Fall mit politischer Brisanz.

Foto: ZDF