Giovanni de Cal, streitbarer Besitzer einer Glasfabrik auf Murano, wird ermordet aufgefunden. Eine erste Spur führt Commissario Brunetti zum Arbeiter Tassini, der seinen Chef hasste. Doch auch de Cals Tochter Assunta hätte ein Motiv: Sie sollte enterbt werden. Oder hat der heimlich in Assunta verliebte Arbeiter Sergio für sie gemordet, obwohl sie dem grünen Bürgermeisterkandidaten Fasano den Vorzug zu geben scheint?

"Donna Leon"-Routinier Sigi Rothemund setzte mit bewährter Besetzung einmal mehr eine Vorlage der Bestseller-Autorin in Szene. Wie immer entwickelt sich der Fall langsam aber stetig, worunter allerdings die Spannung ein wenig leidet. Umrahmt von herrlichen Bildern der Lagunenstadt gelingt es Brunetti, von Uwe Kockisch mit lässiger Ungezwungenheit verkörpert, natürlich am Ende, den Täter zu überführen.

Foto: ARD/Degeto/Martin Menke