Die heruntergekommene Industriestadt Detroit ist geplagt von Arbeitslosigkeit und Armut. Diese Tristess kann Rocky (Jane Levy) nur schwer ertragen. Sie wünscht sich eine besser Zukunft und setzt deshalb alles daran, das Haus ihrer gewalttätigen Mutter zu verlassen. Gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester möchte sie sich ein eigenes Leben aufbauen. Doch dafür braucht es Geld.

Daher hat sie sich gemeinsam mit ihren Kumpels Alex (Dylan Minnette) und Money (Daniel Zovatto) auf Einbrüche spezialisiert. Und sie haben schon einige erfolgreichen Raubzüge hinter sich. Jetzt soll es noch ein letzter großer Coup werden, bevor sie sich aus ihrer Heimat absetzen können. Das perfekte Opfer glauben sie auch schon gefunden zu haben: Ihnen ist zu Ohren gekommen, dass ein alleinstehender und blinder Mann (Stephen Lang), der in einer verlassenen Gegend lebt, viel Geld in seinem Haus hortet. Doch kaum haben sie das Heim des Blinden betreten, müssen sie feststellen, dass ihr Opfer alles andere als wehrlos ist und nicht allein Bares in seinem Haus versteckt.

Atemlose Spannung

Regisseur Fede Alvarez zeigte bereits mit "Evil Dead" (2013), dass er die Kunst des Gruselns beherrscht. Ebenso wie im Horrorschocker bekleidet Jane Levy die Hauptrolle in einem düsteren Thriller, der drei Kleinkriminelle auf einen unerwartet tödlichen Gegner prallen lässt. Schauspieler Stephen Lang ("Avatar - Aufbruch nach Pandora") glänzt als muskelbepackter Blinder, der eine bedrohliche Aura versprüht, die dem Zuschauer vor Spannung den Atem verschlägt.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Don't Breathe"