Aus dem nächtlichen Detektivspiel der beiden achtjährigen Jungs Hannes Menz und Tim Ditzek wird blutiger Ernst, als sie in einem Parkhaus auf einen tatsächlichen Juwelendieb treffen und von diesem bei ihrem naiven Beschattungsversuch ertappt werden. Während der kleine Tim zu fliehen versucht und von dem Dieb verfolgt wird, stiehlt Hannes die Beute, zwei Hand voll Juwelen, aus dem Wagen des Gangsters. Als die Leiche von Tim Ditzek am nächsten Morgen gefunden wird, übernehmen Sabrina und Caro die Ermittlungen. Der verzweifelte Vater des Jungen, Arno Ditzek, schickt die Kommissarinnen zu Tims Freund Hannes Menz. Doch Hannes behauptet, in der Tatnacht fest geschlafen zu haben. Erst Hannes' Vater, Thomas Menz, kann dem Jungen schließlich das Geständnis entlocken, dass er mit Tim im Parkhaus gewesen ist. Als Thomas Hannes drängt, bei der Polizei auszusagen, fördert Hannes schließlich die Beute zutage, die er in seinem Zimmer versteckt hatte. Doch nun kann Thomas Menz der Verlockung nicht widerstehen: In den kostbaren Juwelen sieht er die Chance, sich endlich gegenüber seiner Familie zu rehabilitieren und eine große Schuld abzutragen. Sieben Jahre zuvor hatte er ohnmächtig vor Angst versagt, als es darum ging, seine Kinder bei einem Wohnungsbrand zu retten. Seine acht Jahre alte Tochter war in den Flammen gestorben. Gemeinsam mit Hannes taucht Thomas unter und versucht in einem lebensgefährlichen Alleingang, die Juwelenbeute auf dem Kiez zu verkaufen...