Makabre Unterbrechung eines heißen Sexfilmdrehs in einem Schwimmbad. Pornostar Max Long wird erschlagen aus einem Whirlpool gezogen. Schnell fällt der Verdacht auf Max ehemaligen Arbeitgeber, den despotischen Pornoproduzenten Wolfgang Burger. Doch als sich bei der Obduktion herausstellt, dass Long mit dem Aids-Virus infiziert war, fällt der Verdacht auf zwei seiner ehemaligen Filmpartnerinnen, Nina Welting und Meike Schulz. Hat er vielleicht eine der beiden infiziert und sie wollten sich dafür rächen? Irritierend ist jedoch, dass ein Unbekannter Nina Welting seit langem verfolgt. Ist ihr Leben ebenfalls in Gefahr? Aus Sicherheitsgründen zieht Nina vorerst zu ihrer Mutter, zu der sie aber ein gestörtes Verhältnis hat. Sabrina, Caro und das Team des KK 15 ermitteln im kaum bekannten Pornofilmmilieu. Für Sabrina gibt es dabei eine schockierende Begegnung mit ihrer Vergangenheit. Sie entdeckt auf einem Pornofilm ihr Patenkind, dass sie sträflich vernachlässigt und seit Jahren nicht mehr gesehen hat und erfährt, dass das Mädchen an einer Überdosis starb. Von schlechtem Gewissen geplagt, schießt Sabrina bei ihren Ermittlungen immer wieder über das Ziel hinaus. Ihre Ermittlungen nehmen eine unerwartet Wendung, als Nina Welting, die bei ihrer Mutter Anna untergekommen ist, spurlos verschwindet.