Der brillante, doch recht unkonventionelle Neurochirurg Dr. Monroe ist seinen Kollegen gegenüber eher schroff und unfreundlich, zu den Patienten jedoch ungewöhnlich offen und voller Empathie. Schnell vertrauen die Kranken dem Mediziner, der mit psychologischem Spürsinn und chirurgischem Geschick nicht nur die gesundheitlichen Probleme der Patienten löst. Doch privat sieht es für Dr. Monroe nicht so rosig aus: Sein Sohn beginnt zu studieren und zieht aus, seine Frau verlässt ihn ...

James Nesbitt mimt auf gewohnt überzeugende Art und Weise den exzentrischen Dr. Monroe. Der nordirische Darsteller war zuletzt in Peter Jacksons "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" als einer der Zwerge auf der Leinwand zu sehen. Zu Beginn seiner Karriere wurde Nesbitt überwiegend für Serien besetzt, später nahmen die Leinwand-Auftritte zu. Für seine Rolle als Ivan Cooper in "Bloody Sunday" (2001) wurde er 2002 mit dem Goldenen Bären und dem British Independent Film Award ausgezeichnet. 2005 spielte er in Woody Allens "Match Point", 2009 in Oliver Hirschbiegels "Five Minutes of Heaven".

Foto: arte France/Justin Slee