Der Londoner Psychiater Jan Falkowski und seine Verlobte Debbie werden von anonymen Anrufen und Morddrohungen terrorisiert. Als in Jans Hausboot die Gashähne aufgedreht werden, droht der Albtraum wahr zu werden. Der Polizei gelingt es schließlich, die Stalkerin zu überführen. Doch diese behauptet einfach, von Jan vergewaltigt worden zu sein. Nun kämpft der Psychiater ums nackte Überleben ...

Regisseur Jamie Payne ("Der Tod kommt per Mail", "Blick zurück ins Verderben") verarbeitete in seinem Psychothriller die wahre Geschichte der britischen Stalkerin Maria Marchese, die über vier Jahre hinweg dem Londoner Psychiater Jan Falkowski und seiner Verlobten nachstellte und 2006 zu neun Jahren Haft verurteilt wurde. Für die Londoner Polizei war dies einer der schlimmsten Stalking-Fälle ihrer Geschichte. Erschwert wurden die Ermittlungen nicht nur durch die besonders perfide Natur von Marcheses Anschuldigungen, sondern auch dadurch, dass Marchese keinem gängigen Stalkerprofil entsprach und Falkowski nur wenige Male zu Gesicht bekommen hatte.

Foto: arte F/Darlow Smithson Productions