Eigentlich wollten die Freunde Fikret, Cetin und Ismail zum Beginn des Fastenmonats Ramadan lediglich in der Merkez-Moschee in Sivas beten. Doch dann werden die Festlichkeiten von der Ankunft von Ismaels Sohn Tarik gestört, der eigentlich als Ingenieur im Ausland arbeitet. Der Grund seines Besuchs: Er will um die Hand der schönen Nugesha anhalten, denn die beiden müssen aus arbeitsrechtlichen Gründen schnell heiraten. Zunächst ist Ismael von dem Wunsch seines Sohns nicht sonderlich begeistert ...

Ein bunter, mit viel Folklore angereicherter Spaß um eine geplante türkische Hochzeit, von Regisseur Selcuk Aydemir mit vielen überbordenden, mitunter aber auch recht alberen Witzen in Szene gesetzt. Gut gelungen ist allerdings die Konfrontation der traditionellen türkischen Lebensweise auf dem Land mit der modernen westlichen Lebensrealität, die durch den heiratswilligen Tarik Einzug hält.



Foto: Kinostar