Rebecca und Tom Gerling freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch Rebecca erleidet eine Fehlgeburt. Das Ergebnis: das Paar entfernt sich mehr und mehr voneinander, doch die Sehnsucht nach einem Kind bleibt beiden. Nach dem Scheitern einer Adoptionsbewerbung in Deutschland beschließen die beiden, ein argentinisches Kind zu adoptieren...

Trotz vieler Längen überzeugt diese tragische Geschichte von Regisseur Matthias Tiefenbacher ("Das Zimmermädchen", "Die Schönste aus Bitterfeld", "Liebling, bring die Hühner ins Bett") vor allem im zweiten Teil, in dem schonungslos Machenschaften von Kinderhändler aufgedeckt werden. Tieferbacher verarbeitete hier das Drehbuch von Brigitte Blobel, die zuvor die Vorlagen für TV-Filme wie "Lotto-Liebe", "Der Weihnachtswolf" und "Wie angelt man sich seinen Chef?" verfasste.