Als Jerry Zwillingsbruder und Rachels Kind offenbar spurlos verschwinden, finden sich die beiden bald in einem finsteren Intrigennetz wieder. Denn fiese Terroristen wollen sie als Spielbälle für ein Attentat auf einen bekannten Politiker nutzen. Sie merken bald, dass sie sich nur zu Wehr setzen können, wenn sie mitspielen und versuchen, den Strippenzieher hinter seinen Fäden zu enttarnen...

Nach dem ebenso abstrusen "Disturbia" präsentiert Regisseur D. J. Caruso erneut ein unglaubwürdiges Werk mit Shia LaBeouf in der Hauptrolle. Was ein spannendes Genre-Werk zwischen "Der Staatsfeind Nr. 1" und "Gegen die Zeit" hätte werden können, nimmt bald fast schon abartig unlogische Formen an. So sind bald die Lacher ob der dargestellten Fantasien größer als die Spannungsmomente. Das Ganze ist zwar recht gut gemacht, scheitert aber an der hanebüchenen Geschichte und den grandios missratenen Wendungen.

Foto: Universal