Seit Jahr und Tag leben die inzwischen 70-jährigen Brüder Moe und Far in einem abgelegenen Haus in Norwegen. Ihr ritualisierter Alltag wird unwiederbringlich aus dem Lot gebracht, als Moe erfährt, dass Far einen vor mehr als 50 Jahren unehelich in Schweden gezeugten Sohn hat. Sein Neffe Konrad ist auf einen Rollstuhl angewiesen und hat die Sprache verloren. Schließlich begreift Moe, dass Far und Konrad ihn betrügen: Konrad kann reden - und gehen kann er möglicherweise auch. Moe findet, es sei Zeit zum Handeln und verlässt die beiden...

Der Film des norwegischen Regisseurs und Drehbuchautors Bent Hamer besticht durch die Originalität der Erzählweise. Mit minimalen dramaturgischen Mitteln versetzt er den Zuschauer in eine sehr private Welt.

Foto: Kairos