Eines Tages passiert das Unvermutete: Yogalehrerin Abbie und ihr bester Freund, der schwule Gärtner Robert, haben nach einem Saufgelage Geschlechtsverkehr. Abbie wird prompt schwanger und Robert erklärt sich bereit, seine Freundin zu ehelichen. Doch es kommt, wie es kommen muss: Abbie lernt nach sechs gemeinsamen Jahren ihren jemand kennen, denn sie wirklich will. Jetzt wird das Kind zum Streitobjekt zwischen Abbie und Robert. Um das Sorgerecht für das Kind zu bekommen, folgt eine Gemeinheit der nächsten...

Endlich konnte Madonna gemeinsam mit ihrem Busenfreund Rupert Everett vor der Kamera stehen. Doch das Ergebnis ist eine unausgegorene Mischung aus Drama, Homosexuellen-Komödie und Familienfilm. So ist die erste - eher komische - Hälfte noch recht flockig, wogegen die melodramatische zweite Hälfte einfach nur langweilig und unglaubwürdig dahinplätschert.