Die polnischen Emigrantenbrüder Edek und Roman suchen in Paris vergeblich ihr Glück. Sie wollen schon abreisen, da nutzt der clevere Roman die Gunst des Augenblicks. Er gibt Edek einfach als den finnischen Regisseur Nielsen aus. Prompt geraten sie als Stargäste eines Filmfestivals in eine Märchenwelt. Sogar der vom Filmgeschäft angewiderte Star Elizabeth Adams findet Interesse am linkisch-charmanten Edek. Als der wahre Nielsen auftaucht, scheint das Spiel aus zu sein, aber die tapferen Brüder nutzen sofort ihre nächste Gelegenheit - in Hollywood...

Dem Schauspieler Francois Velle gelang mit seinem Regiedebüt eine fantasievolle und augenzwinkernde Komödie über die eitle Scheinwelt der Filmbranche. Ein Jahr später standen Maruschka Detmers und Stéphane Freiss in Jacques Derays deutsch-fränzösischer Co-Produktion "Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit" erneut gemeinsam vor der Kamera.