Polizist Ousmane bevorzugt normale Straßenkleidung und ist im Umgang mit Verbrechern recht unkonventionell. Seit einem halben Jahr will er in der Pariser Vorstadt Bobigny den Obergangstern den Garaus machen. Als aber ausgerechnet dort die Leiche der Frau eines bekannten Industriellen entdeckt wird, bekommt der schwarze Cop den versnobten François von der Pariser Mordkommission vor die Nase gesetzt. Da sich Ousmane aber sicher ist, dass der Mord mit seinen Recherchen zusammenhängt, gibt er sich widerwillig mit dem Schreibtischhengst ab. Doch ihre unterschiedlichen Herangehensweisen sorgen immer wieder für Streit und Chaos ...

Wäre Hauptdarsteller Omar Sy auch hierzulande mit dem Komödien-Hit "Ziemlich beste Freunde" nicht so erfolgreich gewesen, hätte es dieses Buddy-Komödie wohl kaum in den Kinos geschafft. Denn hier begibt man sich allzu dreist auf die Spuren von erfolgreichen Werken wie "Beverly Hills Cop - Ich lös den Fall auf jeden Fall" oder "Lethal Weapon I - Zwei stahlharte Profis". Doch leider hat Regisseur David Charhon sehr oft ein arges Timing-Problem, wodurch viele gute Gags überstrapaziert bzw. zunichte gemacht werden. Immerhin: ein paar witzige Szenen gibt es schon.



Foto: Senator