Als der Mann von Edna, der als Sheriff in einer texanischen Kleinstadt arbeitet, im Dienst erschossen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Verwitwet, mit zwei kleinen Kindern, weiß Edna kaum, wie sie ihre verschuldete Farm weiter betreiben soll. In ihrer Not holt sie sich Unterstützung von Moze, einem schwarzen Hilfsarbeiter, der sie auf die Idee bringt, Baumwolle zu pflanzen. Die Banker bleiben skeptisch und schicken Edna mit Mr. Will einen blinden Untermieter ins Haus, der mit seinen Mietzahlungen den Unterhalt sichern soll, sich aber bald auch als wertvolle Hilfe bei ihren Unternehmungen erweist. Alles deutet auf einen großen Erfolg, da zieht ein Tornado über die Stadt. Doch viel schlimmer ist, dass kurz darauf Moze vom Ku-Klux-Klan halbtot geschlagen wird ...

Mitte der Achtzigerjahre gab es eine Reihe von Farmer-Filmen (man denke etwa an "Menschen am Fluss"), von denen Robert Bentons "Ein Platz im Herzen" einer der besten ist. Benton erzählt in diesem Melodram eine halbbiografische Geschichte mit sehr viel Einfühlungsvermögen. Sally Field wurde für ihre Rolle der dynamischen Frau mit Herz und Verstand mit dem Oscar und Golden Globe als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet, Benton erhielt die Trophäe als bester Drehbuchautor. Achtung, Taschentücher parat halten!

Foto: Servus TV/Sony