In einem abgelegenen Gebäude am Stadtrand von Lüneburg arbeiten fünf Archivare in der Außenstelle eines Archivs. Das Team besteht aus einem Abteilungsleiter, zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern und einer Sekretärin. Im Keller, wo sich die Archivräume befinden, ist das Reich des kleinwüchsigen Herrn Ossianowski, der für alle das Praktische macht. Hauptfigur ist der sympathische Fred Brockmüller. Er lebt mit seiner hochschwangeren Frau Annelie in der Nähe des alten Hafens. Während er etwas umständlich, manchmal schon fast tollpatschig daherkommt und versucht, diese Schwäche durch besondere Akkuratesse auszugleichen, ist seine Frau spontan, temperamentvoll und von starkem inneren Halt.