Jimmy Corrigan hat es mit Witz und rüden Methoden zu einer eigenen Firma gebracht. Er ist darauf spezialisiert, vermissten Erben möglichst großer Vermögen gegen möglichst große Beteiligung zu ihrem Geld zu verhelfen. Dass die Identität seiner "Erben" manchmal mehr als zweifelhaft ist, stört ihn weniger. Doch eines Tages wechselt seine Mitarbeiterin Joan und heuert bei seinem schärfsten Konkurrenten James J. Wallingham an. Der ist zwar auch ein Betrüger, doch er kann seine faulen Tricks besser hinter einer seriös wirkenden Fassade verbergen. Jimmy beschließt, Joan die Augen zu öffnen und Wallingham eine Lektion zu erteilen...

Dies ist eine der wenigen frühen komödiantischen Rollen von James Cagney, der hier einmal mehr die hohe Kunst seines Jobs demonstriert. Drehbuchautor Bertram Milhauser gelangen hier besonders witzige Dialoge. Cagney arbeitete hier bereits zum zweiten Mal mit Regisseur Curtiz zusammen, drei weitere Filme folgten bis 1942.