Anfang des 19. Jahrhunderts: Der ehrgeizige junge Anthony wächst als Vollwaise auf. Er wird von seinem Großvater erzogen; allerdings wissen beide nichts von ihren verwandtschaftlichen Beziehungen. Später heiratet Anthony die hübsche Angela, doch ihre Wege trennen sich. Während sie Opernsängerin wird, führt er ein - wie der Titel schon sagt - rastloses Abenteuerleben ...

Der Film basiert auf einem Entwicklungsroman von Hervey Allen, der seinerzeit sehr populär war, für den heutigen Geschmack allerdings ein bißchen sehr vor Pathos trieft. Die Verfilmung war ein großer Erfolg. 1937 erhielt sie vier Oscars in den Kategorien beste Kamera, bester Schnitt, beste Musik und beste weibliche Nebenrolle. Dazu kamen drei weitere Nominierungen für beste Ausstattung, beste Regieassistenz und bester Film. Der oscargekrönte jüdische Komponist Erich Wolfgang Korngold war aus Nazi-Deutschland geflohen und komponierte in Hollywood zahlreiche reizvolle Filmmusiken ("Die Abenteuer des Robin Hood", 1938). Sein Schaffen blieb nicht auf das Kino beschränkt. 1953 schrieb er zum Beispiel seine sehr hörenswerte Sinfonie Fis-dur.

Foto: Warner