Im Rahmen seiner Studien über kriminelle Frauen führt der junge Soziologiestudent Stanislas auch Gespräche mit der inhaftierten Camille Bliss, die in ihren täglichen Sitzungen unbefangen aus ihrem Leben erzählt. Schnell entwickelt Stanislas nicht nur wissenschaftliches Interesse, denn schon nach kurzer Zeit erliegt er dem zweifellos vorhandenen Charme der attraktiven Frau. Dem Blind-Verliebten gelingt es sogar, Camilles Freilassung zu bewirken. Aber bei ihrem nächsten Aufeinandertreffen geschieht ein weiterer Mord ...

François Truffaut drehte diese oft unterschätze Tragikomödie mit viel schwarzen Humor und der bemerkenswert aufspielenden Bernadette Lafont, die hier in der Rolle der dreisten femme fatale Camille Bliss glänzt. Nach dem 1967 erschienenen Roman "Such a Gorgeous Kid Like Me" des US-Schriftstellers Henry Farrell (1920-2006, "Wiegenlied für eine Leiche", "Was ist denn bloß mit Helen los?") entstanden, inszenierte Truffaut den bunten Reigen mit vielen Übertreibungen und greller Slapstick.

Foto: Kinowelt