Was macht man mit einem verlorenen Ding, für das es in einer von Pflicht getriebenen Gesellschaft keinen Platz hat, das auf den ersten Blick keinen Sinn macht? Als ein Knabe am Strand ein solches findet, macht er sich auf eine Suche durch die Stadt und entdeckt eine eigene, wundersame Welt. «The Lost Thing» von Shaun Tan erhielt 2011 den Oscar für den Besten animierten Kurzfilm. Er widmet sich den kleinen Dingen und hält dazu an, die Welt für einen Augenblick in Ruhe zu betrachten.