Am helllichten Tag wird Karl Paulsen an seinem Arbeitsplatz, einem Schrottplatz, erschossen. Als Lothar Reddermann mit Verena Berthold und Otto Garber am Tatort eintrifft, kommt dem Kriminalrat der Tote bekannt vor. Nur wenig später erhält er einen Anruf von dem ehemaligen Vorgesetzten und inzwischen pensionierten Martin Bisske. Brock, der zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ist soeben entlassen worden. Angeblich habe er gedroht, sich an allen zu rächen, die ihn damals ins Gefängnis brachten. Auch Reddemann war einst in dem Fall als Ermittler involviert. Jedoch war er der Ansicht, dass Brock kein gerechtes Verfahren bekommen habe. Die Kommissare Verena Berthold und Otto Garber machen sich zunehmend Sorgen um ihren Chef. Zu Recht, nachdem auch Martin Bisske tot aufgefunden wird ...

Auch hier inszenierte der gefragte Krimi-Routinier Thorsten Näter nach "Ein starkes Team - Mit aller Macht" und "Ein starkes Team - Die Frau im roten Kleid" einen weiteren Fall aus der seit 1994 laufenden Krimi-Reihe; auch das Drehbuch verfasste er selbst. Leider weist die Folge einige Ungereimtheiten auf und verliert so an Glaubwürdigkeit. Wen das nicht stört, den erwartet solide Unterhaltung und eine recht packende Folge, in der sich Maja Maranow und Florian Martens gekonnt die Bälle zuspielen.

Foto: ZDF/Katrin Knoke