Jakob und seine Freundin Annette sind bei dem Jungpolitiker Arved, ein Ex-Kommilitone, zu einer Feier eingeladen. Doch es bleibt nicht bei lustigen Anekdoten aus der Studienzeit, denn das Paar gerät in ein tödliches Komplott um Arveds querschnittsgelähmte Frau Diana ...

Ein Beweis dafür, dass auch in Deutschland gute und stimmige Drehbücher mit packenden Geschichten geschrieben werden: Regisseur Stefan Krohmer drehte die starke Psycho-Geschichte nach einer Story von Daniel Nocke ("Der Peitschenmeister"). Krohmer und Nocke arbeiteten schon bei dem Liebesfilm "Barracuda Dancing" (1999), dem Familiendrama "Ende der Saison", dem Psychodrama "Familienkreise" und der Tragikomödie "Scheidungsopfer Mann" (2004) zusammen.