Mitten in der Nacht greift Jenny Berlin einen achtjährigen Jungen auf. In ihrem Büro versucht sie etwas aus ihm heraus zu bekommen, doch der Junge gibt sich äußerst einsilbig: Weder möchte er sagen, wie er heißt, noch wo er wohnt. Die zuständigen Stellen der Behörden können den Jungen über Nacht nicht aufnehmen. Es bleibt der Kommissarin nichts anderes übrig, als den Ausreißer mit nach Hause zu nehmen. In seiner Kleidung macht sie einen brisanten Fund: sechs Gramm reines Heroin.