Der erfolglose Handlungsreisende Elmer Gantry zieht in den Dreissigerjahren durch die USA und verliebt sich eines Tages in die Wanderpredigerin Sharon Falcone. Er bittet sie, für ihre Zeltmission arbeiten zu dürfen. Binnen kurzer Zeit avanciert Gantry zum Starprediger und gewinnt auch das Herz der schönen Sharon. Als seine Ex-Geliebte Lulu Bains obszöe Fotos von ihm in der Zeitung veröffentlicht, wird Gantry von der empörten Öfentlichkeit als Scheinheiliger verdammt...

Richard Brooks inszenierte nach dem gleichnamigen Roman des Nobelpreis-Gewinners Sinclair Lewis diese atmosphärisch dichte Darstellung der US-Depressionszeit. Oscars für Burt Lancaster, Richard Brooks (bestes Drehbuch), und für Shirley Jones als beste Nebendarstellerin.