Michaela und Gabriela sind wahrlich keine Engel, auf ihren Motorrädern durchstreifen sie die Lande, geben sich mit Haut und Haaren der Last und der Lust hin. Die junge Lucy will unbedingt zu ihnen gehören, muss dafür allerdings einige Aufnahmerituale bestehen ...

Bereits Roland Rebers Low-Budget-Regiearbeiten "24/7 - The Passion of Life" und "Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein" wirkten reichlich hölzern und plakativ, so nun auch dieses Drama, in dem der Regisseur nicht mit expliziten Sexszenen geizt. Dabei setzte Reber ganz auf das Spiel (oder den Körper?) seiner Hauptdarstellerin Antje Mönning, die deutschen TV-Zuschauern als keusche Nonne Jenny aus der ARD-Erfolgsserie "Um Himmels Willen" (mit Fritz Wepper) bekannt sein dürfte. Sehr medienwirksam verkündete Mönning, die auch als Koproduzentin fungierte, in einer großen deutschen Boulevard-Zeitung, dass sie bei den Dreharbeiten echten Sex und echte Orgasmen gehabt habe, und ließ sich auch für ein Nackt-Foto-Shooting verpflichten. Wem's gefällt!

Foto: WTP International