Auch wenn Viktor und Valeri davon träumen, gemeinsam nach England zu fahren, melden sie sich erst einmal nach der Katastrophe von Tschernobyl als freiwillige Helfer. Doch der Einsatz in der verstrahlten Region wird ihnen zum Verhängnis: Viktor stirbt in Berlin, wo ihn Valeri vergeblich sucht...

Dies ist ein völlig verquastes Road-Movie ohne Sinn und Verstand. Man fragt sich, wer so einem verblasen-maniertem Blödsinn auch noch Preise verleiht. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Publikum häufig Filme meidet, die in Deutschland entstanden sind.