Den Tag hatte Charlotte ganz anders geplant. Bei einem Besuch in der Bank ihres Ehemannes gerät sie in einen Banküberfall, der nicht ganz so läuft, wie die Bankräuber es sich dachten. In ihrer Not nehmen Max und Felix, die beiden Bankräuber, zwei Geiseln: Charlotte und Sophie, die Geliebte von Charlottes Gatten. Doch der Erpressungsversuch scheitert, denn der Bankdirektor will weder für seine Ehefrau noch für seine Geliebte zahlen. Im Gegenteil, er ist froh dass er beide loswerden kann …

Deutsche Komödien kommen nur ganz selten mit eigenen Ideen daher. So erinnert diese Komödie, in der Simone Thomalla als gehörnte Ehefrau und Lisa Maria Potthoff als Geliebte Sophie von den beiden Amateur-Gangstern Max (Max Tidof) und Felix (David Rott) gekidnappt werden, an die Bette-Midler-Danny-DeVito-Komödie "Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone". Auf den Regiestuhl nahm Thomas Nennstiel Platz. Er inszenierte nach einem Drehbuch von Wiebke Jaspersen.