Die Geschichte der Zwillinge Henry und Freddy, die bei der Geburt getrennt wurden und als Erwachsene nichts von der Existenz des jeweiligen Zwillingsbruders wissen. Als der eine, ein verschüchterter Automechaniker, Zeuge einer Schießerei zwischen der Tochter eines Restaurantbesitzers und einer Bande von Schutzgelderpressern wird, sinkt einer der Gangster tödlich getroffen zu Boden. So begegnet der Mechaniker zum ersten Mal seinem Zwillingsbruder, der in der gleichen Stadt als Killer für einen Unterweltboss arbeitete und von seinem Doppelgänger ebenfalls keine Ahnung hatte ...

Mit brillanter Kameraarbeit (Elliot Davis), einem hervorragenden Hauptdarsteller (Matthew Modine in einer Doppelrolle) und einer exzellenten Musikmischung zeigt Alan Rudolph ein faszinierendes, kunstvoll geflochtenes und spannendes Filmwerk mit unvorhersehbaren Geschehnissen. Ein filmisches Highlight!

Foto: Degeto/HR