Schauspieler Max Walde ist in Deutschland sehr erfolgreich als Fernsehkommissar in einer Krimiserie. Sein Sohn Tom hat schon vor Jahren den Kontakt zum Vater abgebrochen, weil Max ihn und seine Mutter verlassen hat. Doch dann erfährt Max, dass Tom in Irland nach einem angeblichen Selbstmordversuch im Koma liegt und des Mordes an seiner Geliebten verdächtigt wird. Max setzt sich sofort ins Flugzeug. Tom hat zwar den Sturz von den Klippen überlebt, aber als er erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern. Überzeugt, dass sein Sohn kein Mörder ist, beginnt Max auf eigene Faust zu ermitteln ...

Nach einem Drehbuch von Thomas Kirdorf inszenierte Sigi Rothemund ("Ein einsames Haus am See", "Rotlicht - Im Dickicht der Großstadt") eine stimmige Krimi-Story, in der es auch um die Annäherung von Vater und Sohn geht. Rothemund und Kirdorf arbeiteten 2004 auch schon beim Dreh des Polithrillers "Zwischen Liebe und Tod" zusammen.

Foto: SWR/Tatfilm/Colm Hogan