Das kommt vor im Märchenland: Der Zauberer, der stets die Waage zwischen Gut und Böse hütet, verabschiedet sich in den Urlaub und überlässt seinen chaotischen Helfern Munk und Mambo das Feld. Doch die beiden streiten ständig und schon gerät die Waage aus dem Gleichgewicht. Dann bemächtigt sich auch noch Cinderellas böse Stiefmutter Frieda des Zauberers Stab. So herrscht bald Übergewicht des Bösen und Happy Ends finden nicht mehr statt. Für die Guten heißt es nun, das Gleichgewicht wieder herstellen...

Was ein anarchischer Spaß hätte werden können, entpuppt sich leider als weitestgehend lahmer Klamauk, der zwar bekannte Märchenmotive auf die Schippe nimmt, dabei aber letztendlich viel zu harmlos zu Werke zieht. Auch die Computer-Animation hätte mehr Sorgfalt und Ideenreichtum vertragen können. Hinzu kommt die ebenfalls harmlose Synchronisation, bei der allenfalls noch Martin Semmelrogge als Rumpelstilzchen überzeugt. So gibt es hier nur ein paar Gags und das war es dann auch schon.

Foto: NFP (Fox)