Privatdetektiv Tom O'Toole soll den Fall eines zu Unrecht wegen Mordes Verurteilten neu aufrollen. Seine Auftraggeberin, die Prostituierte Angela, ist seine Hauptinformantin und bald auch Toms Geliebte. Ihre Kenntnisse der korrupten Kleinstadtstrukturen kollidieren jeodch mit ihren Persönlichkeitsstörungen. Tom spürt nicht nur ein Netz aus Lügen und Intrigen auf, sondern wird für Angela auch zum Therapeuten...

Regisseur Karel Reisz drehte mit diesem betulichen Krimi nach dem Drehbuch des Dramatikers Arthur Miller einer seiner schwächeren Filme. Wer hier Ballereien und wilde Verfolgungsjagden erwartet, ist fehl am Platz, denn die beiden Protagonisten ergehen sich eher in müden Dialogen und Gerichtsszenen. Debra Winger und Nick Nolte standen übrigens sieben Jahre zuvor auch schon in der John-Steineck-Verfilmung "Straße der Ölsardinen" gemeinsam vor der Kamera.