Autor und Pulitzer-Preisträger Jackson Kinley kehrt nach langen Jahren in seine kleine Heimatstadt im Süden Amerikas zurück, um dort an der Beerdigung des Jugendfreundes und Sheriffs Ray Tindall teilzunehmen. Er recherchiert, dass Ray auf Bitten von Dora Overton, der Tochter des angeblichen und später auf dem elektrischen Stuhl hingerichteten Mörders, in einem lang vergessenen Mordfall ermittelte. Zusammen mit Jackson will Dora nun die Unschuld ihres Vaters aufdecken. Und tatsächlich kommen die beiden dem Täter sehr nahe, gefährlich nahe...

Andrew Mondshein, der als Cutter bereits mit zahlreichen großen Regisseuren zusammengearbeitet hat, gab mit diesem hervorragend gespielten, spannenden Thriller sein Regiedebüt. Mondshein liefert eine straffe und mitreißende Inszenierung und verstand es, sein Schauspieler-Ensemble routiniert zu führen. Hauptdarstellerin Mary McDonnell wurde vor allem durch ihre Rolle in Kevin Costners "Der mit dem Wolf tanzt" berühmt. Mit Filmpartner David Strathairn stand sie häufig gemeinsam auf der Theaterbühne und war mit ihm auch schon auf der Leinwand zu sehen: in "Matewan" (1987), "Sneakers - Die Lautlosen", "American Clock - Die Stunde der Wahrheit" und dem ungewöhnlichen Südstaaten-Drama "Passion Fish" (beide 1993).