Landei und Forscher Hüseyin möchte endlich seine geliebte Krankenschwester Müjgan aus Geyikli wiedersehen, um ihr den Ring zu überreichen, den er von seiner Schwester Firuzan geschenkt bekommen hat und damit das Herz der Angebeteten zu erobern. Mit seiner Schwester, seinem Vater Ali und dem Schneider Remzi macht sich Hüseyin auf den Weg nach Geyikli, wo allerdings einiges faustdicke Überraschungen auf ihn warten ...

Nach seinem Kinodebüt mit der Komödie "Eyvah Eyvah" drehte Regisseur Hakan Algül auch diese Fortsetzung, in der er wieder ganz auf den Witz und die Chemie seiner Hauptdarsteller Ata Demirer ("Die osmanische Republik - Osmanli Cumhuriyeti") und Demet Akbag ("Organize Isler - Krumme Dinger am Bosporus", "Neredesin Firuze") setzte. Allerdings kommen dem Zuschauer viele der Gags schon aus dem Vorläufer bekannt vor. Wie bereits für den ersten Teil lieferte auch hier Kabarettist, Komiker und Schauspieler Ata Demirer die Drehbuchvorlage.

Foto: Kinostar