Der junge India gerät als Stricher auch schon mal an Schwulenhasser und kassiert Prügel. Doch plötzlich taucht Drag Queen Destiny im schwarzen Ledermantel und mit Knarre bewaffnet auf und zeigt den Gegner, wo der Hammer hängt...

Zwischen Drama, Komödie und Actionthriller gibt sich dieses Independent-Gay-Movie als schwarze Satire auf typische Selbstjustiz-Reißer. Leider hat Regisseur Everett Lewis ("Luster - Lust") seine Low-Budget-Produktion nach seinem eigenen, unausgegorenen Drehbuch derart dilettantisch und lieblos inszeniert, dass das Vergnügen schon nach wenigen Minuten auf der Strecke bleibt. Da können sich die durchaus gut aufspielenden Darsteller noch so sehr abmühen.

Foto: GMfilms