Frankreich während des Zweiten Weltkriegs: Die deutschen Besatzer ahnen, dass die Alliierten einen Angriff planen. Deshalb will man aus einem soeben gefassten britischen Spion möglichst viele Informationen herausprügeln. Die Gegenseite indes setzt auf die aparte Louise Desfontaines (Sophie Marceau, Foto), die mit einer zusammengestellten Damenbrigade als Krankenschwestern verkleidet jenes Hospital begutachten soll, in dem man den Spion festhält. Doch bei der Aktion läuft einiges schief und die Frauen haben nun einen überaus wütenden SS-Mann mit seinen Schergen auf den Fersen ...

Nach wahren Begebenheiten inszenierte Jean-Paul Salomé ("Belphégor - Das Phantom des Louvre", "Arsène Lupin") eine typische Widerstands-Geschichte mit vielen Action- und Thrillerelementen. Dabei setzte er auf eine internationale Darstellercrew, bei der neben der Hauptdarstellerin vor allem Moritz Bleibtreu als eiskalter, auch Frauen folternder Nazi herausragt. Dank der straffen Inszenierung bleibt das Ganze trotz vieler arg gestelzt wirkenden Dialoge auch recht spannend.

Foto: Koch Media