Alex ist vom Pech verfolgt. Ohnehin hoch verschuldet, wird der Akkordeonspieler auch noch aus seiner geliebten Tango-Band geschmissen. Er klaut kurzerhand einen Behinderten-Ausweis, der ihm immerhin einen Schlafplatz in einer Behinderten-WG einbringt. Dort findet Alex schnell Interesse an der unkonventionellen Sozialarbeiterin Lotta. Allerdings durchschaut einer der WG-Bewohner Alex' doppeltes Spiel...

Schon mit "Eine andere Liga" und "Freundinnen fürs Leben" wusste Regisseurin Buket Alakus zu überzeugen. Diesmal bietet sie eine witzig-liebenswerte Mischung aus Road Movie, Selbstfindungsgeschichte und Behinderten-Komödie mit lakonischen Einsprengseln und einer Menge finnischen Tangos.

Foto: Neue Visionen