Der Urlaub eines jungen Paares in der Einsamkeit der finnischen Seenlandschaft endet für den lebenslustigen Alex tödlich. Auf der Fahrt zurück nach Deutschland erinnert sich seine Frau Sophie an die letzten Tage und Wochen ihrer Beziehung und glaubt, im Lauf der Dinge eine schicksalhafte Notwendigkeit zu erkennen...

In sinnlich komponierten Cinemascope-Bildern, die dem Rhythmus von Traum und Erinnerung folgen, entfaltet sich die innere Welt der Heldin. "Finnlandia" beschreibt in einem intimen Drama von magischer visueller Kraft die Erosion der Gefühle. Regisseurin und Autorin Eleni Ampelakiotou wurde 1959 in Athen geboren und studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Sie arbeitet hauptsächlich als Autorin für Fernseh- und Kinoproduktionen, "Finnlandia" ist ihre erste lange Regiearbeit. Gregor Schnitzler arbeitete als Drehbuchautor und Regisseur von Musikvideos und einem Kurzfilm, bevor er bei "Finnlandia" die Co-Regie übernahm.