Während eines Praktikums beim Fernsehen entdeckt die 19-jährige Lucie ihre verheimlichte Großmutter: Diese war eine prominente militante Feministin, die im Genf der Siebzigerjahre für die Rechte der Frauen kämpfte, bevor sie aus dem Gedächtnis der Familie gestrichen wurde. Lucie macht sich auf die Suche nach ihr ...

Der Schweizer Regisseur Raymond Vouillamoz drehte nach der Vorlage von Stéphane Mitchell diese sensibel inszenierte und mehrfach ausgezeichnete Emanzipations-Geschichte, in der ein junges Mädchen - überzeugend: die hierzulande unbekannte Adèle Haenel - auf ein dunkles Familiengeheimnis stößt und schließlich eine schwierige Entscheidung treffen muss.

Foto: arte/SSR/Rita Productions