Die drei Freundinnen Mila, Hanna und Kati kommen meist im Frisiersalon von Milas Mutter zusammen und plaudern über die doch recht sonderbaren Lehrer ihrer Schule, sowie über den viel zu jung wirkenden Referendar. Während Hanna und Kati momentan ihre ersten Beziehungen plegen - SMS verschicken, Händchenhalten, ein bisschen knutschen und so Sachen halt, ist Mila noch solo. Dann kommt der fesche Brian neu in die Klasse...

Basierend auf der gleichnamigen, überaus erfolgreichen Mädchenbuchreihe überzeugt dieser Teenager-Film trotz vieler Klischees und einem überaus schmalzigen Ende vor allem durch das frische Spiel der drei Protagonistinnen und der halbwegs lebensechten Dialoge. Regisseurin Ute Wieland bewies schon mit Werken wie "FC Venus" ihr Geschick im Umgang mit Komödienstoffen. Dabei schlagen auch die erwachsenen Darsteller wie Anke Engelke, Armin Rhode und Piet Klocke witzige Kapriolen.