Die einen nennen es Männerurlaub, die anderen Flucht vor sich selbst: Thomas, Jens und Malte haben ein Ferienhaus an einem einsamen schwedischen See gemietet - das komplette Kontrastprogramm zum Leben daheim. Mit dem sind sie aus unterschiedlichen Gründen nur bedingt zufrieden. Man ist um die 40, die erste Zwischenbilanz offenbarte Schwachpunkte. Doch auch im schwedischen Wald, in dem es neben den freilaufenden Männern auch mindestens einen Elch gibt, holt die Jungs die Realität schnell wieder ein. Denn die Einöde ist nicht so frauenleer wie gehofft ...

Dank des starken Darstellertrios gelang Vielfilmer Matthias Tiefenbacher ("Was glücklich macht", "Das Haus ihres Vaters", "Liebe und andere Delikatessen") vor wunderbarer Naturkulisse eine Komödie mit vielen witzigen, aber auch mit nachdenklich stim­menden Momenten. Für das gelungene Drehbuch sorgte Gernot Gricksch ("Fasten à la carte", "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe").

Foto: WDR/Frank Dicks