Maureen Lessings Leben wird mit einem Schlag auf den Kopf gestellt: Eine Woche nach ihrem 50. Geburtstag kommt ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben und lässt sie mit ihrer Trauer und ihren beiden Kindern Brian und Maeve allein zurück. Doch damit nicht genug. Nach und nach entdeckt Maureen, dass ihr Mann James ein ganz anderes Leben geführt hat, als sie bisher angenommen hatte ...

Regisseur Giles Foster drehte dieses fesselnde irische Familiendrama mit deutscher Beteiligung. Da hier besonders viel Wert auf Authentizität gelegt wird, geht einem die ein oder andere Szene ganz schön nahe. Hauptdarstellerin Brenda Fricker, die die Nöte ihrer Protagonistin Maureen gekonnt zum Vorschein bringt, wurde hierzulande mit Filmen wie "Mein linker Fuß", "Ein Mann ohne Bedeutung" und "Moll Flanders - Hure wider Willen" bekannt.

Foto: MDR/WDR/Tatfilm