In einer reichen Gegend von Los Angeles schlagen sich die Freundinnen Franny, Jane, Christine und Olivia so durch ihren langweiligen Alltag. Jane muss sich ständig anhören, dass man ihren modebewussten Gockel von Ehemann für homosexuell hält, während Olivia ohne Ehemann und Problem beladen durchs Leben läuft. Bis sie an einen schnöseligen Fitnesstrainer gerät...

Pseudo-Problemchen von nervigen Großtstadtzicken! Regisseurin Nicole Holofcener ("Walking and Talking") hat ihre Charaktere derart dünn gezeichnet, dass sich bereits nach wenigen Minuten Langeweile einstellt, zumal sich das Ganze weder durch starke Darsteller, satirischem Dialogwitz oder gar fesselnder Erzählstruktur hervorhebt. Alle Schauspielerinnen hat man schon wesentlich besser in anderen Filmen gesehen. Dieses Werk ist, gelinde gesagt, reine Zeit- und Geldverschwendung.

Foto: Sony Pictures