Endlich wieder Sommerferien! Das heißt für George, Dick, Julian, Anne und Timmy, dem Hund, Zeit für neue Abenteuer. Diesmal reisen die fünf Freunde ins sagenhafte Katzenmoor. Hier wollen sie das "Grüne Auge", der größte Smaragd der Welt, finden. Der Edelstein soll im 19. Jahrhundert hier versteckt worden sein. Die Fünf freunden sich mit dem Millionärssohn Hardy an und Dick wird prompt von üblen Entführern mit Hardy verwechselt und verschleppt. Doch die verblieben Freunde setzen alles daran, Dick aus den Fängen der Gauner zu befreien ...

Wie schon der halbwegs erfolgreiche Vorgänger basiert auch dieser Jugendfilm auf der beliebten Buchreihe "Fünf Freunde" von Enid Blyton. Doch diesmal geben sich die Freunde allzu tumb, um noch ein jugendliches Publikum begeistern zu können. Die meisten Dialoge wirken entsetzlich gestelzt, die Kinderdarsteller schlecht angeleitet und die Geschichte allzu durchsichtig. Regisseur Mike Marzuk bleibt hier eindeutig hinter seinen Möglichkeiten zurück und konnte nichts vom Charme der Buchvorlagen in seine Spielfilmversion transportieren. Schade!



Foto: Constantin