Supermarkt-Kassiererin Katrin hat ein echtes Luxusproblem: Erst gewinnt sie im Preisausschreiben einen Urlaub in einem exklusiven Arlberger Skihotel. Und dann reißen sich gleich vier wohlhabende und spendable Männer um die Gunst der attraktiven jungen Frau. Ihre Tante Ruth, die Katrin ins Paradies der Reichen und Schönen begleitet, ist jedoch skeptisch. In ihren Augen sind die Charmeure "Fünf-Sterne-Kerle", die nur sich selbst und ihr Bankkonto wichtig nehmen. Doch davon will Katrin nichts wissen. Erst als der nette Barkeeper Julian ihr die Augen öffnet, wird Katrin klar, was die verwegenen Vier tatsächlich im Schilde führen.

Regisseurin und Drehbuchautorin Vivian Naefe begann ihre Karriere zwar mit Kriminalfilmen, doch mittlerweile gilt sie nach Komödien wie "Einer geht noch", "Frauen lügen besser", "Männer häppchenweise", "Der Herr der Wüste" und "Einmal so wie ich will" auch als ausgewiesene Spezialistin für witzige TV-Unterhaltung. Hier inszenierte sie eine gut gespielte Komödie nach dem Buch von Gaby Hauptmann. Und Katharina Wackernagel und Gila von Weitershausen überzeugen als begehrte Skihasen.