Der fiese Waffenhändler Destro strebt offenbar nach Weltherrschaft. So wollen die Aufrechten in Form der geheimen Organisation Cobra dem Bösen Einhalt gebieten. Also wird ein Elite-Team um G.I. Joe entsandt, das den Bösewichtern von der ägyptischen Wüste bis zum polaren Eismeer hinterher jagt und dem dabei stets das prickelnste und neueste Kampf-Equipment zur Verfügung hat. Aber Destro schläft auch nicht ...

Zugegeben: Halbswegs ordentlich ist dieses Action-Spektakel schon gemacht, aber das Dauergeballer und die völlig Sinn entleerte Story nervt ebenso schnell wie etwa der "Transformers"-Blödsinn. Hier wurde offenbar nur nach einer zusätzlichen Vermarktung der Hasbro-Action-Figuren bzw. des Computer-Spiels basierend auf albernen Comics gesucht und gefunden. In den USA zumindest schlug der Action-Knaller von Spezialisten Stephen Sommers ("Die Mumie", "Die Mumie kehrt zurück") voll ein, im März 2013 startete mit "G.I. Joe - Die Abrechnung" die Fortsetzung in den Kinos.

Foto: Paramount